Verlag Nordfriisk Instituut

Um die Ergebnisse seiner wissenschaftlichen und sprachlichen Arbeit in die Öffentlichkeit zu bringen, unterhält das Nordfriisk Instituut einen eigenen Verlag. Hier erscheinen Bücher in den Sprachen und Dialekten Nordfrieslands sowie zur Geschichte und Kultur der Region. Neben mehreren Reihen gehören die Zeitschriften „Nordfriesland“ und „Der Maueranker“, das wissenschaftliche „Nordfriesische Jahrbuch“ sowie der friesische Bildkalender „Jarling“ zum Programm. Für manche Veröffentlichungen arbeiten wir mit anderen Verlagen zusammen; auch diese finden Sie hier in unserem Weblooden.

Gern beliefern wir auch Buchhändler und andere Wiederverkäufer. Bitte wenden Sie sich direkt an uns: Tel. 04671-6012 11 oder verlag@nordfriiskinstituut.de.

 

Detlev Kraack
Die Kalendernotizen des Husumer Pastors Peter Danckwerth (1611-1652)
19,80 €
Erscheinungsjahr: 2021
Bindung: Gebunden
Reihe Studien und Materialien Bd. 36
Umfang: 288 Seiten
Maße in cm: 21,5 x 15,5
Gewicht: 712 g

Notizen aus der Vergangenheit Nordfrieslands

Während der Jahre 1611–1652 hat der Husumer Geistliche Peter Danckwerth seinem Kalender anvertraut, was er dienstlich wie privat an Freud und Leid erlebte. Danckwerths Aufzeichnungen erschaffen das bewegte Panorama einer Zeit, die durch den Dreißigjährigen Krieg geprägt war und darüber hinaus durch die verheerenden Sturmfluten der Jahre 1615, 1625 und 1634 tiefe Einschnitte erfuhr. Von der hohen Politik bis zu alltäglichen Nöten der Menschen in Husum und Umgebung, vom Deichbau über Kriegswirren bis zu Wetterphänomenen findet man in seinen  Notizen vieles, was ansonsten nirgends nachzulesen ist; sie bieten packende, tiefe und bisweilen ungewohnte Einblicke in die Lebenswirklichkeit des 17. Jahrhunderts.

Der Historiker Detlev Kraack hat den Text in enger Anlehnung an die handschriftliche Vorlage transkribiert und kommentiert, eine Einleitung bietet Hintergrundinformationen und ordnet die Aufzeichnungen in ihren historischen Kontext ein. Ausführliche Register zu den erwähnten Orten, Personen und Sachen runden die Edition ab. Beigefügt wurde zudem eine vollständige Ablichtung der Handschrift Theodoris im Originalformat.

 

Prof. Dr. Detlev Kraack, der in Kiel promoviert wurde und sich an der TU Berlin habilitierte, wirkt als Oberstudienrat für die Fächer Latein und Geschichte am Gymnasium Schloss Plön. Er ist Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte und Sprecher des Arbeitskreises für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins.

Leseprobe

Unser Angebot