Nationale Minderheiten
Thomas Steensen (Hrsg.)
18,00 €
Ütkiimen: 2017
Bünen: Paperback
249
Sidetål: 216
Mätj önj cm: 21 x 14,8
Aplååge: 1
Gewicht: 400 g

Fast jeder siebte Europäer gehört einer nationalen Minderheit an. In Deutschland gibt es vier anerkannte Minderheiten: die Dänen, die Sorben, die deutschen Sinti und Roma und die Friesen.

 

Vielfältige Aspekte des Minderheitenwesens behandeln elf Experten in diesem Buch. Es geht zum Beispiel um verschiedene Typen von Minderheiten, die Mehrsprachigkeit, um die Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen, einen Vergleich mit der Situation in Afrika sowie die Haltung des aus Nordfriesland stammenden Soziologen Ferdinand Tönnies zur Minderheitenfrage. Die Aufsätze basieren zumeist auf Vorträgen, die beim 9. Internationalen Ferdinand Tönnies-Symposium 2015 in Husum gehalten wurden; zum 50-jährigen Bestehen des Nordfriisk Instituut war es dem Thema „Nationale Minderheiten“ gewidmet. Die dabei gehaltene Podiumsdiskussion ist ebenfalls dokumentiert, außerdem Einschätzungen von Studierenden der Europa-Universität Flensburg.