Verlag Nordfriisk Instituut

Um die Ergebnisse seiner wissenschaftlichen und sprachlichen Arbeit in die Öffentlichkeit zu bringen, unterhält das Nordfriisk Instituut einen eigenen Verlag. Hier erscheinen Bücher in den Sprachen und Dialekten Nordfrieslands sowie zur Geschichte und Kultur der Region. Neben mehreren Reihen gehören die Zeitschriften „Nordfriesland“ und „Der Maueranker“, das wissenschaftliche „Nordfriesische Jahrbuch“ sowie der friesische Bildkalender „Jarling“ zum Programm. Für manche Veröffentlichungen arbeiten wir mit anderen Verlagen zusammen; auch diese finden Sie hier in unserem Weblooden.

Unser Weblooden ist noch im Aufbau, demnächst können Sie direkt an dieser Stelle bestellen. Bis dahin finden Sie unser Angebot hier. Telefonisch bestellen können Sie unter 04617-6012-0 und per E-Mail unter verlag(at)nordfriiskinstituut.de.

 

Zum Weblooden
Marlene Kunz, Gondrun Hoffmann, Mirko Honnens (Hrsg.)
Jarling 2019 Speegelspalen
Ein nordfriesischer Kalender
16,80 €
Erscheinungsjahr: 2018
Bindung: Spiralbindung
Umfang: 14
Maße in cm: 31 x 40,5
Auflage: 1
Gewicht: 421 g

Achim Lessing

Zu Beginn war da diese Kuh, ein schwarz-weiß schillerndes Spiegelbild in der nordfriesischen Landschaft, das den Blick auf die handfeste Wald- und Wiesenwirklichkeit auf den Kopf stellte. Die Begeisterung für Spiegelbilder war

geweckt.

Achim Lessing hat schon als 15-jähriger fotografiert und entwickelt. Für ihn hängen gute Aufnahmen nicht von der technischen Ausstattung ab. Erst der Blick und das Gespür für den richtigen Moment machen seine Fotos so besonders. Wie vielseitig Nordfriesland ist! Der nordfriesische Kalender Jarling macht diese Vielfalt sichtbar und ist seit 40 Jahren ein Inbegriff für die nordfriesische Sprachpflege und für das Verlagsprogramm des Nordfriisk Instituut.

 

„Jarling“ ist Nordfriesisch und heißt „dieses Jahr“. Der Jarling spiegelt die Eigenart der Region nicht nur im Bild wider, sondern auch in den Sprachen Friesisch und Plattdeutsch: Zu jedem Bildmotiv erscheint der Text in einer dieser Sprachen – ein zusätzliches Kalenderblatt enthält alle deutschen Entsprechungen. Die Namen der Monate und Wochentage sind in den Dialekten der jeweiligen Bildunterschriften gehalten; zusätzlich werden auch die volkssprachlichen Bezeichnungen der Monate mit aufgeführt. Der erste Jarling zeigte Schwarz-Weiß-Aufnahmen aus der Sammlung des Eiderstedter Fotografen Ernst C. Payns aus dem frühen 20. Jahrhundert. Seitdem haben zahlreiche namhafte Fotografen ihre Bilder zur Verfügung gestellt, darunter Hartmut Schwarzbach, Hans Jessel, Georg Quedens, Ulf Dahl und Dr. Martin Stock. Andere haben sich mit diesem Kalender erstmals einem breiteren Publikum vorstellen können, denn der Jarling ist heute bis weit über die Grenzen Nordfrieslands hinaus bekannt.

Unser Angebot