Verlag Nordfriisk Instituut

Um die Ergebnisse seiner wissenschaftlichen und sprachlichen Arbeit in die Öffentlichkeit zu bringen, unterhält das Nordfriisk Instituut einen eigenen Verlag. Hier erscheinen Bücher in den Sprachen und Dialekten Nordfrieslands sowie zur Geschichte und Kultur der Region. Neben mehreren Reihen gehören die Zeitschriften „Nordfriesland“ und „Der Maueranker“, das wissenschaftliche „Nordfriesische Jahrbuch“ sowie der friesische Bildkalender „Jarling“ zum Programm. Für manche Veröffentlichungen arbeiten wir mit anderen Verlagen zusammen; auch diese finden Sie hier in unserem Weblooden.

Gern beliefern wir auch Buchhändler und andere Wiederverkäufer. Bitte wenden Sie sich direkt an uns: Tel. 04671-6012 11 oder verlag@nordfriiskinstituut.de.

 

 

Arno Bammé, Thomas Steensen (Hrsg.)
Nach der Flut
9,95 €
Verlag: Verlagsgruppe Husum
Erscheinungsjahr: 2018
Bindung: Paperback
3
Umfang: 224
Maße in cm: 19 x 12
Auflage: 2
Gewicht: 232 g

Erzählt wird die Geschichte der zweiten „Mandränke" von 1634, der Untergang der Insel Alt-Nordstrand und die beginnende neue Landnahme durch niederländische Siedler, die vom Gottorfer Herzog ins Land gerufen und mit Privilegien ausgestattet wurden. Alt-Nordstrand war in einer Nacht zerstört worden. Über 6.000 Menschen kamen in den Fluten um, 1.300 Häuser, 28 Windmühlen und 50.000 Stück Vieh wurden vernichtet. Vor diesem Hintergrund schildert Albert Johannsen den Lebensweg des von Alt-Nordstrand stammenden Bauernsohns Hinrich Oldenburg. Eingewoben in die Erzählung ist das Schicksal des Hamburger Kaufmanns Arnold Amsinck, der schließlich mit seinem Versuch scheitert, untergegangenes Land zurückzugewinnen. Das Handlungsgeschehen beruht auf sozialhistorischen Tatsachen, wie sie in Romanform nur selten geschildert wurden. Ihre dramatische Spannung gewinnt die Geschichte unter anderem durch den sich abzeichnenden Konflikt zwischen der eingesessenen Bevölkerung und den ins Land gerufenen Neusiedlern.

Unser Angebot