Geistliche Versammlung und Trauerbrauchtum in Eiderstedt
15,80 €
Erscheinungsjahr: 2014
Bindung: Paperback
35
Umfang: 256
Maße in cm: 21 x 14,8
Auflage: 1
Gewicht: 478 g

Religion und Kirchlichkeit bildeten in alter Zeit prägende Elemente für die Menschen in Eiderstedt. In den Kalands-Versammlungen kamen Geistliche und andere Persönlichkeiten aus dem Umfeld der Kirche zusammen, um gemeinsam zu beten, über das religiöse Leben zu sprechen und zu feiern. Trauer, Begräbnisse und Toten-Gedenken boten den Menschen Anlässe, sich mit dem Jenseits zu befassen. Bestimmend war dafür die biblische Tradition. Das weist der Verfasser am Beispiel Eiderstedt nach. Zahlreiche bildhafte Darstellungen hat er dafür aufgespürt und präzise beschrieben. Sowohl den Kaland als auch den Umgang mit Tod und Vergänglichkeit ordnet der Verfasser mit analytischem Blick ein in die geistige Entwicklung der Region, in er sich die europäische kulturelle Geisteshaltung insgesamt widerspiegelt.